Update von Raspbian & PHP

Heute ergab sich spontan die Gelegenheit unsere interne Intranet Lösung, die auf einem Raspberrypi mit LAMP (Linux Apache mySQL PHP) läuft, zu aktualisieren.

Da ich das noch nicht oft gemacht habe und das auch nicht wirklich einer meiner Schwerpunkte ist, habe ich die nette Datenkrake Google bemüht und siehe da, bisher ist alles gut gegangen :)

Somit ein kurzer Überblick der wichtigsten Kommandos (die zumindest bei mir zum Erfolg geführt haben):

Update Raspbian

Um das aktuelle Systempaket zu aktualisieren, folgenden Befehl in der Konsole/SSH (z.B. mit PuTTY) eingeben:

sudo apt-get update

Danach sollte man noch die installierten Pakete aktualisieren:

sudo apt-get dist-upgrade

Beide Aktionen können einige Minuten dauern, je nach Verbindung und Auslastung eurer Leitung.

via rasberrypi.org

Update PHP

Auf unserem Webserver lief noch PHP 5.6 und ich wollte es auf PHP 7.0 aktualisieren, das war dann etwas komplexer als das Raspbian Prozedere, aber am Ende doch noch erfolgreich.

Erst einmal muss natürlich einen entsprechende Quelle für die Software hinterlegt werden, sprich ein Repository, wenn noch kein entsprechendes vorhanden z.B. folgendes:

deb http://repozytorium.mati75.eu/raspbian jessie-backports main contrib non-free
#deb-src http://repozytorium.mati75.eu/raspbian jessie-backports main contrib non-free

Dieses muss in die entsprechende Datei hinzugefügt werden mit dem Dateieditor oder auch direkt via FTP – hier der Befehl für die Konsole:

sudo nano /etc/apt/sources.list

Anschließend werden die passenden Zertifikate benötigt, damit der Zugriff gewährt wird:

sudo gpg --keyserver pgpkeys.mit.edu --recv-key CCD91D6111A06851

sudo gpg --armor --export CCD91D6111A06851

sudo apt-key add -

Nun geht es an die eigentliche Installation von PHP 7.0 und seinen Modulen, ich habe folgende installiert (ohne apache2 da bereits installiert):

apt-get install php7.0 php7.0-curl php7.0-gd php7.0-imap php7.0-json php7.0-mcrypt php7.0-mysql php7.0-opcache php7.0-xmlrpc libapache2-mod-php7.0

Wenn das soweit abgeschlossen ist, kann man bereits einmal den Webserver neustarten (siehe unten). Anschließend kann man mit folgenden Befehl überprüfen welche PHP Version nun primär aktiv ist:

php -v

Sollte nun weiterhin die alte PHP Version angezeigt werden, ist es wahrscheinlich das der folgende Fall auftritt – ich musste nun noch das bisherige PHP 5.6 deaktivieren und das neue PHP 7.0 aktivieren:

sudo a2dismod php5
sudo a2enmod php7.0

via Simfony Finland, Stew Right & StackExchange

Nach einer hoffentlich erfolgreichen Aktualisierung/Installation sollte man dann noch einmal den Apache Webserver neustarten:

sudo service apache2 restart

via nixCraft

Das war es dann hoffentlich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s